Fünf vor Zwölf - Fahrer dringend gesucht – Einstellung des Fahrbetriebes droht

Eigentlich könnte der Vorstand und das Fahrerteam im Bürgerbus-Verein mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden sein. Mehr als 4000 Fahrgäste im abgelaufenen Jahr, insgesamt fast 14.000 Fahrgäste seit der Inbetriebnahme im Jahr 2015, mehr als 3000 Stunden ehrenamtlicher Dienst, keinen Unfall und ein Bus, der uns keine großen Sorgen gemacht hat und immer einsatzbereit war.

 

Doch die Fahrerlage bereitet große Sorgen – insbesondere ab 1.10.2019. Für den Einsatz als Bürgerbusfahrer ist ein Personenbeförderungsschein erforderlich; diese Berechtigung muss nach jeweils 5 Jahren wieder neu erworben werden. Dieses trifft für einige der Fahrerinnen und Fahrer der ersten Stunde zu, deren Berechtigung zum Personentransport im Jahr 2019 ausläuft. Aufgrund des Alters wollen viele auch keine Verlängerung mehr eingehen.

 

Der Fahrdienst wird im Wesentlichen von 8 Fahrerinnen und Fahrern geleistet; fünf weitere Fahrerinnen und Fahrer sind noch beruflich tätig und unterstützen im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

 

Zum 1.10.2019 endet der Personenbeförderungsschein für drei „Stammfahrer“, sodass die Masse des Fahrbetriebs von fünf Fahrern übernommen werden muss. Das Fahrerteam hat hierzu eine Lösung erarbeitet, um den Fahrbetrieb – auch mit dieser schlechten Fahrerlage – fortsetzen zu können.

 

Dieses wird aber mit der jetzigen Fahrerlage nur bis zum März 2020 möglich sein. Dann laufen weitere Personenbeförderungsscheine ab, die auch nicht verlängert werden. Somit stünden ab April 2020 nur noch vier Stammfahrer zur Verfügung. Diese Anzahl von Fahrern ist nicht ausreichend, um einen verlässlichen und sinnvollen Fahrbetrieb sicherzustellen.

 

Es hilft hier auch kein Schönreden – die Fortsetzung des Fahrbetriebes mit dem Bürgerbus über März 2020 hinaus  ist nur dann möglich, wenn es gelingt, weitere Fahrerinnen und Fahrer zu gewinnen.

 

Dieses muss alles zeitnah erfolgen, da aufgrund von vertraglichen Bindungen des Bürgerbus-Vereins frühzeitig Gewissheit über die Fortsetzung oder Einstellung des Fahrbetriebes im März 2020 vorliegen muss.

 

Haben Sie Interesse dazu beizutragen, dass Menschen, deren Mobilität aus unterschiedlichen Gründen eingeschränkt ist, mobil bleiben und die Zentren der Daseinsvorsorge gut erreichen können? Dann machen Sie mit und unterstützen das Fahrerteam. Die Kosten für den Erwerb des Personenbeförderungsscheines werden durch den Bürgerbus-Verein übernommen.

 

Nehmen Sie Verbindung zu uns auf. Wir brauchen Sie, um den Betrieb des Bürgerbusses über März 2020 hinaus fortzuführen.

 

Für das Fahrerteam: Hans-Jürgen Soltendieck, 0172-8767193; Email: hans.soltendieck@t-online.de

 

Freie Werbeflächen zu vermieten

Haben Sie Interesse Ihre Firma/Ihr Gewerbe noch bekannter zu machen und dabei gleichzeitig etwas für eine "gute Sache" zu tun?

Dieses ist ganz einfach: Mieten Sie eine Werbefläche auf unserem Bürgerbus. Mindestens 60.000 Kilometer jährlich fahren wir Ihre Werbung in der Gemeinde Eschede, von Eschede nach Lachendorf und nach Garßen sichtbar umher. Mit Ihrem Mietzins, der äußerst günstig ist, tragen Sie dazu bei, die Nachhaltigkeit des Bürgerbusses zu sichern.

Sprechen Sie uns an!

Haben Sie Lust, sich im Bürgerbus-Verein Eschede zu engagieren?

Seit knapp drei Jahren steht die 1. Generation des Bürgerbus-Vereins in der Verantwortung. Von der Idee für dieses Bürgerbus-System, der Streckenplanung und der Fahrplan-Erstellung zum Beschaffen des Bürgerbusses ist alles gelaufen. Erfahrungen im täglichen Betrieb wurden ausgewertet und konsequent in die Betriebsplanung umgesetzt. Zwischenzeitlich haben wir den Fahrplan zweimal an die aktuellen Bedürfnisse bzw. Wünsche angepasst. Über 5000 Fahrgäste waren unsere Gäste und rund 115.000 Kilometer sind wir im Linienverkehr zwischen Eschede - Lachendorf - Garßen seit April 2015 gefahren.

Aber nicht nur den Linienverkehr bieten wir an, sondern wir haben auch in Zusammenarbeit mit dem Celler Schlosstheater den "Theater-Abo-Bus" ins Leben gerufen, sodass zur Zeit 19 Bürgerinnen und Bürger aus Eschede und Umgebung regelmäßig mit dem Bürgerbus in das Schlosstheater Celle fahren.

Es wird nun langsam Zeit, dass eine "2. Generation" in die Verantwortung für den Bürgerbus gefunden wird. Ein Generationswechsel, insbesondere aus Altersgründen, muss in den nächsten zwei Jahren beginnen, um nachhaltig den Bürgerbus zu betreiben.

Neben den Mitgliedern im Vorstand wird insbesondere im Fahrerteam Nachwuchs gesucht. Es ist bereits jetzt schon absehbar, dass im IV.Quartal 2019 der Betrieb aufgrund der geringen Fahreranzahl - sofern kein Nachwuchs gewonnen werden kann - nur noch eingeschränkt durchgeführt werden kann.

Für den Vorstand suchen wir Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, sich im Wesentlichen in der Betriebsführung (Organisation und Technik des Fahrbetriebes) engagieren. Dieses ist alles keine scharze Kunst, denn wir sind auch in diesen Dingen keine Profis und haben uns alles erarbeitet - Sie können sicher sein, dass wir unsere Erfahrungen gern weitergeben.

Raffen Sie sich auf und engagieren sich für eine Sache, die sich wirklich lohnt. Kommen Sie zu unserem Stammtisch (grundsätzlich immer am letzten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr bei Schaper), sprechen uns im Bus an oder rufen beim Vorstand an.

Nur mit Ihrer Hilfe wird es gelingen, die Nachhaltigkeit zu sichern.

Können Sie sich noch erinnern? Vor vier Jahren war es soweit!

Eine Vision nahm Fahrt auf...     -    Bleibt sie in Fahrt oder ist das Ende mangels ehrenamtlichen Engagements absehbar?

Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern!

 

Ein wichtiges Etappenziel ist erreicht: Am 11. April 2015 ging Eschedes nagelneuer Bürgerbus ans Netz mit einer gut besuchten Premierenfeier (siehe Fotoserie oben). Das war das erklärte Ziel des im Herbst 2013 gegründeten Bürgerbusvereins Eschede. Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, die Verbindungen zwischen den Außendörfern und den Kernorten Eschede und Lachendorf in enger Abstimmung mit dem regionalen ÖPNV-Unternehmen CeBus  zu verbessern.

 

Ein 8-sitziger Kleinbus (plus Fahrer), der von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern gesteuert wird, ergänzt die CeBus-Linien rings um Eschede und verdichtet das Haltestellennetz. 

 

"Bürger fahren für Bürger" ist unser Motto, das sich bereits bundesweit durchgesetzt hat dank engagierter Ehrenamtler. Der Bürgerbus fährt wochentags von Montag bis Freitag jeweils von 7 bis ca. 17.15 Uhr in der Gemeinde Eschede.