Bürgerbus Eschede fährt ab 5.9.2016 nach geändertem Fahrplan

Seit gut 15 Monaten ist der Bürgerbus Eschede im Gemeindegebiet unterwegs. Anfängliches Ziel war es, alle Ortschaften und Ortsteile anzufahren und den dort wohnenden Bürgerinnen und Bürgern eine Fahrmöglichkeit außerhalb des Individualverkehrs anzubieten. Doch schon nach kurzer Zeit hat sich herausgestellt, dass in einzelnen Ortschaften oder Ortsteilen wie z.B. Rebberlah, Marinesiedlung, Weyhausen, Burghorn und Ohe kein Bedarf für einen Bürgerbusbetrieb bestand.

Diese Linien wurden deshalb zum September 2015 eingestellt bzw. angepasst oder für neue Linienfahrten umgeändert. Insbesondere wurde auf Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger eine Linie nach Garßen eingerichtet, um von dort aus innerhalb kürzester Zeit weiter mit dem CeBus nach Celle zu fahren.

Die Auswertung aller Fahrten, Linien und Haltestellen zeigt, dass eine weitere Anpassung des Fahrplanes an den tatsächlichen Bedarf erforderlich ist. Da der tägliche Fahrbetrieb durch den BürgerBus-Verein selbst finanziert werden muss können wirtschaftliche Überlegungen nicht ganz unberücksichtigt bleiben.

 

Der Antrag auf Fahrplanänderung wurde der Landesnahverkehrsgesellschaft über CeBus zur Genehmigung vorgelegt und soll ab 5. 9. 2016 gelten.

Der neue Fahrplan wird bei Genehmigung folgende wesentliche Änderungen enthalten:

·         Die Linie von Eschede über Aschauteiche nach Dalle und zurück wird eingestellt.

·         Die Linie von Eschede über Scharnhorst nach Endeholz mit Anrufstelle Marwede und zurück über Kragen wird ebenfalls eingestellt.

·         Aufgrund der guten Auslastung wird täglich eine zusätzliche Fahrt von Eschede – Habighorst – Höfer – Beedenbostel – Lachendorf und zurück eingerichtet, sodass zukünftig diese Strecke viermal gefahren wird.

Um den „Frühfahrern“ eine schnelle Rückfahrt nach Arztbesuchen oder sonstigen Erledigungen zu ermöglichen, wird eine zusätzliche Fahrt von Lachendorf – Höfer – Habighorst nach Eschede um 09:00 Uhr angeboten.

·         Trotz der nicht zufriedenstellenden Annahme der Linie nach Garßen, um von dort unmittelbar weiter nach Celle zu fahren, soll diese Linie zunächst weiter gefahren werden. Da diese Linie auch von CeBus bedient wird, wurden die bisherigen Zeiten geändert, um noch bedarfsgerechter zur Verfügung zu stehen. Neben einer Abfahrtszeit um 08:30 Uhr wird eine weitere Linie um 11:40 Uhr eingerichtet. Als Anruflinie wird zusätzlich eine Linie um 16:30 Uhr eingerichtet.

·         Die bisherige Linie 5 von Eschede – Höfer – Habighorst nach Eschede bleibt streckenmäßig wir bisher im Wesentlichen bestehen.

·         Um den Bürgerinnen und Bürgern innerhalb des Ortes vom Bahnhof über Bahnhofstraße, Ortsmitte bis zur Siedlung (Aldi) eine kurzgetackte Beförderungsmöglichkeit anzubieten und dadurch praktisch stündlich jede Haltestelle innerhalb des Orts zu erreichen, ist bisher jede Linie zu Beginn und Ende diese Haltestellen angefahren.

Die Auswertung hat ergeben, dass dieses nicht erforderlich ist bzw. nur unzureichend angenommen wird. Auch die Einführung des Tarifes „Innerortshüpfer“ mit einem Fahrpreis von 1,50€ konnte nicht dazu beitragen, den Bürgerbus innerhalb des Kernortes Eschede stärker zu nutzen.

Die Fahrten über Bahnhofstraße zum Bahnhof werden deshalb im neuen Fahrplan reduziert.

Nach Genehmigung des Fahrplanes werden wir diesen im Eschenblatt veröffentlichen. Selbstverständlich halten wir bis zum Start des neuen Fahrplanes wieder gedruckte Taschenfahrpläne für unsere Fahrgäste im Bus und in vielen Geschäften in der Gemeinde Eschede bereit.

Wenn Sie vorab Fragen zum Fahrplan haben, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

 

Für das BürgerBus-Team: Hans-Jürgen Soltendieck Marinesiedlung 21 A, 29348 Eschede, Fspr: 05142/1578, Email: hans.soltendieck@t-onlinie.de

Drei Jubiläen beim BürgerBus Eschede: Ehrung des 3000. Fahrgastes und zwei Fahrer für den 50. Fahreinsatz

Es war schon eine besondere Woche für den BürgerBus-Verein, denn wir konnten drei Jubiläen feiern.

 

Am 9. Juni 2016 war es soweit – unser 3000. Fahrgast stieg am Bahnhof Eschede in den Bus und fuhr nach Dalle. Es war Jaqueline Briquet, die regelmäßig mit dem Bürgerbus zu ihrer Arbeitsstelle bei der Werk- und Lebensgemeinschaft Dalle fährt. Es war eine besondere Freude für Kerstin Prengemann, die an diesem Tage den Fahrdienst wahrnahm, dieser Stammkundin einen Blumengruß zu überreichen.

 Die Entwicklung der Fahrgastzahlen zeigt, dass der BürgerBus bekannter geworden ist, seine Vorzüge anerkannt wurden und deshalb immer mehr für die Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs angenommen wird.

 

Während seit Betriebsaufnahme am 13.4. – 31.12.2015 insgesamt 1280 Fahrgäste mit uns fuhren, konnten wir in den ersten fünf Monaten dieses Jahres bereits 1.700 Fahrgäste an Bord begrüßen.

Unsere Hauptaufgabe, Fahrgäste zu fahren, geht aber nur, wenn es Menschen gibt, die sich ehrenamtlich bereiterklären, unseren Bürgerbus zu fahren. Vier Frauen und 11 Männer gehören dem Fahrerteam an und fahren regelmäßig pro Woche mindestens eine Schicht von rund sechs Stunden.

Jetzt war es soweit, dass Gudrun Meyer und Herbert Theile für ihren 50. Einsatz als Fahrer des Bürgerbusses geehrt werden konnten.

Gudrun Meyer, seit gut einem Jahr in Eschede wohnhaft, nahm die Fahrertätigkeit beim Bürgerbus-Verein gleich nach ihren Zuzug auf. Mit Gudrun Meyer haben wir eine Fahrerin, die nicht nur den Bürgerbus sicher fährt, sondern auch noch andere Kraftfahrzeuge wie Motorrad, Trecker, andere große Landmaschinen und Lastkraftwagen fahren kann.

Herbert Theile, ein Urgestein aus Höfer, wo er in leitender Funktion sich seit langer Zeit engagiert, ist der zweite Jubilar, der für seinen 50. Einsatz geehrt werden konnte. Als Fahrer der ersten Stunde hat er alle Tiefen und Höhen im täglichen Fahrbetrieb erlebt und kann deshalb aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen.

 

 

Allen Geehrten gilt unser Dank, dass sie sich als Fahrer des Bürgerbusses zur Verfügung stellen oder den Bus nutzen.

BürgerBus Eschede fährt auch in der Spielzeit 2016/2017 zum Schlosstheater Celle

Sie lieben Theater? Sie möchten bequem und unkompliziert alle Theaterstücke der Spielzeit 2016/2017 des Celler Schlosstheaters miterleben, einen festen Sitzplatz haben, dabei gegenüber dem Einzelkartenverkauf mehr als 20 % sparen und möglichst bequem und sicher zur Spielstätte im Celler Schloss kommen? Dann sind Sie bei uns richtig, denn wir – der BürgerBus Eschede – fährt auch in der nächsten Spielzeit wieder zum Schlosstheater Celle.

Das neue Spielzeitprogramm 2016/2017 wurde durch das Schlosstheater vorgestellt. Es verspricht wieder wie in der noch laufenden Spielzeit ein interessantes, nachdenkliches und auch fröhliches Programm. In Zusammenarbeit mit dem Schlosstheater Celle bieten wir ein Bürgerbus-Abonnement (9 Vorstellungen) oder das Bürgerbus-Abonnement-Mini (5 Stücke) an.

Sie werden mit dem Bürgerbus an der nächstgelegenen Haltestelle Ihres Wohnortes abgeholt, kommen entspannt am Schlosstheater an und brauchen sich über Parkplätze keine Gedanken machen. Selbstverständlich werden Sie nach der Vorstellung wieder zurück an Ihren Wohnort gebracht. Wählen Sie hierbei zwischen neun oder fünf Vorstellungen.

Die neue Theaterspielzeit beginnt für das Bürgerbus-Abo am 17. September 2016. Die Abo-Termine sind immer auf Samstag festgelegt. Die Preise für die Bürgerbus-Abos werden individuell an den Wohnort und Fahrdistanz zum Schlosstheater festgelegt.

Für den Abschluss des Abonnements ist das Schlosstheater zuständig und verantwortlich. Der BürgerBus-Verein unterstützt und vermittelt hierbei nur. Sie können aber sicher sein, dass wir Ihnen bei allen Formalitäten hierbei helfen. Rufen Sie an oder schreiben Sie uns, wenn Sie dieses Angebot interessiert. Bei uns bekommen Sie auch das neue Programmheft für die nächste Spielzeit – wir haben dieses im Bürgerbus dabei.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie noch Fragen zu diesem Angebot? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere „Theater-Bus-Gemeinde“ verstärken würden.

Volksbank Südheide fördert Bürgerbus Eschede und Freibad Eschede

„Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt – wir machen den Weg frei“, so lautet der Wahlspruch der Volksbank Südheide.

Relativ „alte Akteure“ und „junge Akteure“ waren bei der Geschäftsstelle Eschede der Volksbank Südheide zu Gast, um eine Spende aus dem Reinertrag 2016 der VR-Gewinnspargemeinschaft entgegen zu nehmen.

Die „alten Akteure“ waren Vertreter des Fördervereins und der Betreibergesellschaft Freibad Eschede, die bereits seit 1990 der Erhalt des Freibades antreibt. Mit dem BürgerBus-Verein Eschede wurde ein Verein für die Spende ausgewählt, der seit gut 2 Jahren besteht und seit einem Jahr den Linienverkehr mit dem Bürgerbus betreibt.

Hohes soziales Engagement für alle Altersgruppen ist es, was diese beiden Vereine antreibt. Freizeiteinrichtungen und Mobilität beeinflussen in einem großen Maß die Lebensqualität innerhalb einer Gemeinde. Um beide Einrichtungen, Freibad und Bürgerbus-Betrieb, betreiben zu können, bedarf es erheblicher finanzieller Aufwendungen, die nicht durch die Mitgliedsbeiträge zu decken sind.

Durch eine Spende von jeweils 1250 Euro an den Förderverein Freibad Eschede und den Bürgerbus-Verein  aus dem Reinertrag des VR-Gewinnsparens wurde der Weg frei gemacht, um Projekte zu fördern, die ohne diese finanzielle Unterstützung nicht durchführbar wären. So soll durch den BürgerBus-Verein die Ausstattung für ein Fahr-, Kassen- und Statistiksystem erfolgen. Der Förderverein Freibad Eschede wird diese Spende für den Bau einer Boule-Bahn im Freibad verwenden.

Viele glückliche Gesichter gab es bei der Übergabe des Schecks – es war im wahrsten Sinne der Worte eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

 

Herzlichen Dank an die Volksbank Südheide.

(v.l.n.r.) Madelaine Frerichs, Dörte Marciniak, Gudrun Meyer, Hans-Jürgen Soltendieck, Brigitte Müller, Christine Fleger, Joachim Krügener, Astrid Garmeister und .Alexandra Klatt

Eine Vision nimmt Fahrt auf...

Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern!

 

Ein wichtiges Etappenziel ist erreicht: Am 11. April 2015 ging Eschedes nagelneuer Bürgerbus ans Netz mit einer gut besuchten Premierenfeier (siehe Fotoserie oben). Das war das erklärte Ziel des im Herbst 2013 gegründeten Bürgerbusvereins Eschede. Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, die Verbindungen zwischen den Außendörfern und den Kernorten Eschede und Lachendorf in enger Abstimmung mit dem regionalen ÖPNV-Unternehmen CeBus  zu verbessern.

 

Ein 8-sitziger Kleinbus (plus Fahrer), der von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern gesteuert wird, ergänzt die CeBus-Linien rings um Eschede und verdichtet das Haltestellennetz. 

 

"Bürger fahren für Bürger" ist unser Motto, das sich bereits bundesweit durchgesetzt hat dank engagierter Ehrenamtler. Der Bürgerbus fährt wochentags von Montag bis Freitag jeweils von 7 bis ca. 18.30 Uhr in der Gemeinde Eschede.